Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

eLearning an der Universität Wien

eLearning an der Universität Wien eLearning an der Universität Wien Zwischen Enterprise Systemen und Web2.0-Anwendungen Ein Beitrag von Petra Oberhuemer Die Universität Wien hat sich entschlossen, in einen Prozess der nachhaltigen eLearning-Integration einzusteigen. In der ersten Phase zielte der Einsatz von eLearning in erster Linie auf die Unterstützung der individuellen Lehrveranstaltung ab. In der zweiten Phase wurde die Aufmerksamkeit vermehrt auf die curriculare Integration von eLearning insbesondere im Kontext des Bologna-Prozesses gerichtet. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit zur Entwicklung eines medienaffinen Umfeldes im Sinn von durchgängig IT-gestiitzten Prozessen in der Lehre wie auch in der Forschung. Vision ist die Integration vielfältiger eLearning-Infrastrukturen zu umfassenden Services für Studierende und Lehrende. The University of Vienna decided to start a process of sustainable e-learning integration. Within the first phase e-learning was primarily used to support individual lectures. Within the second phase attention was more focused on integrating e-learning into the curricula, especially in the context of the "Bologna process". From that resulted the necessity to develop an environment of high affinity towards media in a sense of IT-supported teaching as well as research. The vision is the integration of multiple e-learning infrastructures into comprehensive services for students and academic staff. 1 Die Universität Wien Daten und http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png ABI Technik de Gruyter

eLearning an der Universität Wien

ABI Technik , Volume 28 (1) – Mar 1, 2008

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/elearning-an-der-universit-t-wien-0NhLWbspKf
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2008 by the
ISSN
2191-4664
eISSN
2191-4664
DOI
10.1515/ABITECH.2008.28.1.38
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

eLearning an der Universität Wien Zwischen Enterprise Systemen und Web2.0-Anwendungen Ein Beitrag von Petra Oberhuemer Die Universität Wien hat sich entschlossen, in einen Prozess der nachhaltigen eLearning-Integration einzusteigen. In der ersten Phase zielte der Einsatz von eLearning in erster Linie auf die Unterstützung der individuellen Lehrveranstaltung ab. In der zweiten Phase wurde die Aufmerksamkeit vermehrt auf die curriculare Integration von eLearning insbesondere im Kontext des Bologna-Prozesses gerichtet. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit zur Entwicklung eines medienaffinen Umfeldes im Sinn von durchgängig IT-gestiitzten Prozessen in der Lehre wie auch in der Forschung. Vision ist die Integration vielfältiger eLearning-Infrastrukturen zu umfassenden Services für Studierende und Lehrende. The University of Vienna decided to start a process of sustainable e-learning integration. Within the first phase e-learning was primarily used to support individual lectures. Within the second phase attention was more focused on integrating e-learning into the curricula, especially in the context of the "Bologna process". From that resulted the necessity to develop an environment of high affinity towards media in a sense of IT-supported teaching as well as research. The vision is the integration of multiple e-learning infrastructures into comprehensive services for students and academic staff. 1 Die Universität Wien Daten und

Journal

ABI Technikde Gruyter

Published: Mar 1, 2008

There are no references for this article.