Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Subscribe now for You or Your Team.

Learn More →

Management der Hypospadie

Management der Hypospadie Die Hypospadie sollte bei der Geburt diagnostiziert werden und eine detaillierte Aufklärung der Eltern erfolgen. Isolierte Hypospadien müssen unterschieden werden von sexuellen Differenzierungsstörungen, die zusätzlich meist mit einem Kryptorchismus und/oder einem Mikropenis einhergehen. Optimaler Operationszeitpunkt ist die Zeit um den 1. Geburtstag. Eine präoperative Hormontherapie wird nur bei sehr kleiner Glans und in der komplexen Rezidivchirurgie empfohlen. Die populärste Operationsmethode bei distalen Formen ist derzeit die Tubularisation der Harnröhre mit oder ohne mediane Inzision und bei proximalen Hypospadien mit ausgeprägter Krümmung ein zweizeitiges Vorgehen. Ein Dripping-Stent, ausgeleitet in eine Doppelwindel, ist beim Säugling die beste Methode der Harnableitung. Die Komplikationsrate nach Korrektur distaler Hypospadien liegt laut Literatur unter 10% und nach Operation proximaler Formen über 25%. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Der Urologe Springer Journals

Management der Hypospadie

Der Urologe , Volume 53 (5) – Apr 11, 2014

Loading next page...
 
/lp/springer-journals/management-der-hypospadie-om5p8YPHKZ

References (17)

Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 2014 by Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Subject
Medicine & Public Health; Urology/Andrology
ISSN
0340-2592
eISSN
1433-0563
DOI
10.1007/s00120-014-3438-z
pmid
24718908
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Die Hypospadie sollte bei der Geburt diagnostiziert werden und eine detaillierte Aufklärung der Eltern erfolgen. Isolierte Hypospadien müssen unterschieden werden von sexuellen Differenzierungsstörungen, die zusätzlich meist mit einem Kryptorchismus und/oder einem Mikropenis einhergehen. Optimaler Operationszeitpunkt ist die Zeit um den 1. Geburtstag. Eine präoperative Hormontherapie wird nur bei sehr kleiner Glans und in der komplexen Rezidivchirurgie empfohlen. Die populärste Operationsmethode bei distalen Formen ist derzeit die Tubularisation der Harnröhre mit oder ohne mediane Inzision und bei proximalen Hypospadien mit ausgeprägter Krümmung ein zweizeitiges Vorgehen. Ein Dripping-Stent, ausgeleitet in eine Doppelwindel, ist beim Säugling die beste Methode der Harnableitung. Die Komplikationsrate nach Korrektur distaler Hypospadien liegt laut Literatur unter 10% und nach Operation proximaler Formen über 25%.

Journal

Der UrologeSpringer Journals

Published: Apr 11, 2014

There are no references for this article.